"Wenn man sagen kann, dass man im Ausland war und dort berufliche Erfahrungen gesammelt hat, hilft das bei einer Bewerbung enorm weiter."

Maria: Örebrö, Schweden
© Foto: Sofie Isaksson / NA

Bierbrauen in Schweden - Keine reine Männersache

Geht das - als Azubi ein Praktikum im Ausland zu machen?
Klar geht das!

Während ihrer Ausbildung zur Brauerin wollte Maria unbedingt weitere Brauverfahren kennenlernen, am besten im Ausland. Denn andere Länder haben schließlich andere Bierkulturen. Die Biervorlieben sind bekanntlich regional verschieden und damit auch die Braukunst und die Herstellungsverfahren. Mit einem Auslandspraktikum während ihrer Ausbildungszeit konnte Maria ihre Kenntnisse im Bierbrauen vertiefen, neue Brauereiverfahren kennenlernen und ist mit neuen Ideen zurück zu ihrem Ausbildungsbetrieb gekommen.

Dank der Hilfe ihrer Berufsschule fand Maria einen Praktikumsplatz in einer schwedischen Bierbrauerei in Örebrö. Finanziert wurde das Praktikum mit dem EU-Förderprogramm Erasmus+. Für zwei Wochen ging es also nach Schweden - was für ein Abenteuer!

© Foto: Sofie Isaksson / NA

"Unsere Berufsschule organisierte das Praktikum und die Unterkunft. Während meines Praktikums war ich in alle Abläufe eingebunden und habe dadurch alles mitbekommen. Bei uns in Deutschland ist vieles automatisiert, hier wird noch vieles per Hand gemacht. Die schwedische Brautradition unterscheidet sich von unserer, so habe ich ganz andere Einblicke gehabt."

In dem Familienbetrieb wurde vieles selbstentwickelt und gebaut.
Die Flaschenabfüllung erfolgte maschinell, alles andere erledigten wir per Hand.

"Wir waren nicht als Touristinnen in Schweden sondern konnten den Alltag hautnah miterleben. Einmal sind wir mit einem Kollegen nach der Arbeit auf die Jagd gegangen und haben sogar ein Wildschwein erlegt."

Das Herz jeder Brauerei ist die Sudanlage.
In diesen Fässern wurde das Bier gelagert.
Hier seht ihr das Närke Bier, das wir auch selber brauen durften.
Das Bier musste natürlich auch probiert werden...
... die Bierverkostung kam bei allen sehr gut an :-)
Auch die Natur in Schweden konnten wir genießen - hier die schwedische Seenlandschaft

Als Azubi ins Ausland

Dank der Initiative von Marias Berufsschule und der Zustimmung ihres Ausbildungsbetriebes, konnte sie ein Auslandspraktikum während ihrer Ausbildung machen. Azubis des Fachbereichs Brauereiwesen an der Berufsschule Main-Spessart in Karlstadt, können mit Hilfe des EU-Förderprogramms Erasmus+ in Brauereien in Schweden und Schottland mitarbeiten.

Du hast auch Lust auf ein Abenteuer?

  • Wir beraten dich persönlich: Ob Schulabgänger/innen, Azubis oder ausgelernte Fachkräfte
  • Wir zeigen dir deine Möglichkeiten und helfen dir, das richtige Angebot und Finanzierungshilfen zu finden
  • Unsere Datenbank gibt dir einen Überblick über alle Programme, mit denen du berufliche Auslandserfahrung sammeln kannst - und das weltweit.
  • Unsere Website bietet umfangreiche Informationen zur Vorbereitung und Planung von Auslandsaufenthalten: Ob Sprachkenntnisse, Visafragen, Versicherung, Sicherheit oder Finanzierung - wir geben einen Überblick.
  • Unsere Beraterlandkarte gibt dir einen Überblick über weitere spezialisierte Beratungsstellen für deinen Auslandsaufenthalt.