Details

Letzte Änderung: 10.07.2018

EuroMobility

Kurzbeschreibung:

Das Projekt EuroMobility bietet Auszubildenden die Chance, individuell ein in der Regel 4- bis 6-wöchiges Auslandspraktikum zu absolvieren. Der Auslandsaufenthalt ist integraler Bestandteil der Berufsausbildung und wird intensiv durch das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. (bwhw) vorbereitet, begleitet und nachbereitet. Ein geeigneter Betrieb im Ausland wird gemeinsam mit den Auszubildenden gesucht (Einzelentsendungen).

Die Teilnehmenden erhalten einen länderabhängigen Zuschuss zu den Reise-, Unterkunfts- und Aufenthaltskosten.

Zielland:
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechische Republik
  • Ukraine
  • Ungarn
Zielgruppe:
  • Auszubildende/r, Berufsfachschüler/in
Berufsbereich:
  • Agrar- und Umwelt
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Freie Berufe
  • Gastronomie
  • gewerblich-technischer Bereich
  • Handwerk
  • Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien
  • Journalismus
  • kaufmännischer Bereich und Dienstleistungen
Dauer:

4-6 Wochen

Angebot besteht seit:

2012

Ablauf & Leistungen:

Das Auslandspraktikum wird intensiv durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e. V. vorbereitet, begleitet und nachbereitet. Je nach Bedarf wird zusammen mit dem Auszubildenden ein Praktikumsbetrieb im gewünschten Land gesucht. Der Praktikumsplan wird entsprechend dem jeweiligen Ausbildungsberuf, mit Zustimmung des Betriebes, der Berufsschule und evtl. der zuständigen Kammer vor Beginn des Praktikums abgestimmt.

Es werden Bewerbungen berücksichtigt, die an die Mailadresse euromobility@bwhw.de gerichtet wurden und die folgenden Unterlagen enthalten:

- Motivationsschreiben

- Letztes Berufsschulzeugnis

- Schriftliche Zustimmung des Ausbildungsbetriebes



Lernziele:
  • zusätzliche Fachkenntnisse
  • Kennenlernen der Geschäftskultur im Ausland
  • Entwicklung interkultureller Kompetenzen
  • Erweiterung der Sprachkenntnisse
Qualifikation/ Bescheinigung:

Europass Mobilität: dokumentiert Lern- und Arbeitserfahrungen im europäischen Ausland

Voraussetzung:
  • Ausbildungsvertrag
  • Volljährigkeit
  • vollständige Bewerbungsunterlagen
  • Zustimmung vom Ausbildungsbetrieb
  • Grundkenntnisse in der Sprache des Ziellandes
Finanzielle Förderung:

EuroMobility wird durch das EU-Programm Erasmus+ sowie aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds - gefördert.

Das leistet das EU-Förderprogramm Erasmus+: Du erhältst Zuschüsse zu den Fahrt- und Aufenthaltskosten sowie für eine sprachliche Vorbereitung. Die Höhe ist abhängig vom Zielland, der Aufenthaltsdauer und der Anzahl der Teilnehmer/innen. Die genaue Summe Deines Zuschusses kann in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

Kosten:

Bitte beachte, dass es sich bei der Förderung um einen Zuschuss handelt. Es können daher für Dich Eigenbeiträge anfallen, wie zum Beispiel für die Ergänzung von Reise- und Aufenthaltskosten sowie für die Unterkunft und Verpflegung.

Vergütung:

Nach dem Berufsbildungsgesetz wird die Durchführung von Ausbildungsabschnitten im Ausland als Teil der Berufsausbildung anerkannt. Somit findet keine Unterbrechung Deiner Ausbildung statt und Du erhältst weiterhin Deine Ausbildungsvergütung.

Bewerbungsfrist:

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden

Links zum Programm:
Kontaktperson:

Frau Sabrin M'Barek
Tel.: 0611 18 248 41
E-Mail: mbarek.sabrin@bwhw.de

Frau Pauline Kuchelka
Tel.: 0611 18248 24
E-Mail: kuchelka.pauline@bwhw.de

Anbieter:

Bildungswerk der hessischen Wirtschaft e.V.
Rheingaustraße 85b
65203 Wiesbaden
Tel.: 069 95808-251
E-Mail: zentrale@bwhw.de
Webseite: http://www.bwhw.de/angebote/

Bildung ist eine entscheidende Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. In diesem Kontext ist das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. als Bildungsorganisation der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) seit mehr als drei Jahrzehnten aktiv.

Dabei ist Bildung für uns mehr als die bloße Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten. Dieses umfassende Dienstleistungskonzept bringen wir mit dem Motto bilden, beraten, integrieren, vernetzen zum Ausdruck.