Details

Letzte Änderung: 09.06.2016

Fit für das Chinageschäft

Programmart:
  • Weiterbildung im Ausland
Kurzbeschreibung:

Das zweiwöchige geförderte Programm, vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der chinesischen Regierung, unterstützt deutsche Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zur Erschließung des chinesischen Markts, um sich in China zu positionieren.

Zielland:
  • China
Zielgruppe:
  • Fachkraft, Führungskraft, Unternehmer/in
Berufsbereich:
  • Agrar- und Umwelt
  • Freie Berufe
  • Gastronomie
  • gewerblich-technischer Bereich
  • Handwerk
  • Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien
  • kaufmännischer Bereich und Dienstleistungen
Dauer:

3 Wochen

Angebot besteht seit:

2012

Ablauf & Leistungen:
  • Zwei Tage Vorbereitungsseminar
  • 14 Tage Auslandsaufenthalt
  • Ein Tag Nachbereitung

Programmpunkte:

  • Trainings zu Themen wie wirtschaftliche Rahmenbedingungen, regionale Wirtschaftspolitik u. -struktur, Marktsituation und Investitionsprojekte
  • Gruppen- und Individualbesuche in Unternehmen zur Geschäftsanbahnung
  • Runder Tisch mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft
  • Treffen mit Vertretern des Deutschen Generalkonsulats und der Delegation der Deutschen Wirtschaft in China
  • Kulturprogramm
  • Abschlusskonferenz und feierliche Zertifikatsübergabe
Lernziele:

Das Programm dient der Förderung deutsch-chinesischer Wirtschaftskooperationen und unterstützt die Teilnehmer beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit in China:

  • Die Teilnehmer knüpfen Wirtschaftskontakte zu chinesischen Unternehmen Entscheidungsträgern, Verwaltung, Kammern und Verbänden
  • Besuch chinesische Unternehmen, um deren Geschäftspraxis kennenzulernen
  • Besuch bei deutschen Unternehmen für Erfahrungsaustausch
  • Erhöhung der interkulturellen Kompetenzen
Qualifikation/ Bescheinigung:
  • Teilnahme am Vorbereitungsseminar: GIZ Zertifikat
  • Teilnahme am Programm in China: Zertifikat von China Centre for Promotion of SME Development (ProSME)
Voraussetzung:

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und Verbänden, die für den chinesischen Markt verantwortlich sind oder sich darauf vorbereiten:

  • Führungskräfte
  • Manager der mittleren und unteren Führungsebene
  • Führungsnachwuchs
  • Sprachkenntnisse: Englisch

Teilnahmevoraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung
  • zwei Jahre Berufserfahrung
  • Teilnahme am Vorbereitungsseminar

Bewerbungsverfahren:

  • Bewerbungsbogen
  • Firmenprofil und Empfehlung der Führungskraft oder Motivationsschreiben
  • Gültiger Reisepass
  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann der Veranstalter die Fortbildung stornieren. Programmänderungen aus dringlichem Anlass behält sich die GIZ vor.

Finanzielle Förderung:

Der zweiwöchige China-Aufenthalt findet auf Einladung der chinesischen Regierung statt. Diese übernimmt alle innerhalb Chinas anfallenden Kosten für Fortbildung und Seminare, programmbedingte Transfers, Visum, Verpflegung und Unterkunft vor Ort.

Die Bildungskosten werden vom BMWi gefördert. Das Visum für den Chinaaufenthalt wird vom GIZ organisiert und vom BMWi finanziert.

Kosten:

Die Kosten für das Programm in China (Hotelunterkunft der Teilnehmer, Transfers innerhalb Chinas, Verpflegung der Teilnehmer, Referenten- und Dolmetscherhonorare u.a.) trägt die chinesische Regierung.

Die Teilnehmer tragen die Kosten des Vorbereitungssem

Vergütung:

keine

Bewerbungsfrist:

4 Wochen vor Programmbeginn

Links zum Programm:
Kontaktperson:

Herr Ronald Schulz
Tel.: 0228 4460 1219
E-Mail: ronald.schulz@giz.de

Anbieter:

Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Tel.: 0228 4460 0
E-Mail: info@giz.de
Webseite: www.giz.de

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ): Innovativer Partner für globale Zukunftsfragen. Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat des umfassenden Leistungsangebots der GIZ. Als deutsches Bundesunternehmen bietet die GIZ ihren Auftraggebern funktionsfähige, nachhaltige und wirksame Lösungen für politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungsprozesse. Die GIZ ist in mehr als 130 Ländern weltweit aktiv, in Deutschland ist das Unternehmen in nahezu allen Bundesländern präsent. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Bonn und Eschborn.