Details

Letzte Änderung: 05.05.2017

Fit für das Russlandgeschäft

Programmart:
  • Weiterbildung im Ausland
Kurzbeschreibung:

Während des zweiwöchigen Aufenthalts in Russland lernen Sie das Potenzial regionaler Märkte kennen und bauen Kontakte zu russischen Unternehmen auf.

Zielland:
  • Russland
Zielgruppe:
  • Fachkraft, Führungskraft, Unternehmer/in
Berufsbereich:
  • Agrar- und Umwelt
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Erziehung und Soziales
  • Freie Berufe
  • Gastronomie
  • Gesundheit und Pflege
  • gewerblich-technischer Bereich
  • Handwerk
  • Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien
  • kaufmännischer Bereich und Dienstleistungen
Dauer:

3 Wochen

Angebot besteht seit:

2006

Ablauf & Leistungen:
  • 3 Tage Vorbereitung vom 11. - 13. Mai
  • 2 Wochen Auslandsaufenthalt
  • 2 Tage Nachbereitung

Im Einzelnen beinhaltet das Programm:

  • Gruppen- und Individualbesuche in Unternehmen und Sonderwirtschaftszonen
  • Workshops und Trainingseinheiten zu Themen wie regionale Wirtschaftspolitik und -struktur, Marktlage, regionale Außenwirtschaftsförderung und interkulturelle Kommunikation
  • Kooperationsbörse mit russischen Unternehmen aus der Region
  • Runder Tisch mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik
  • Treffen mit Repräsentanten Deutscher Auslandsvertretungen
  • Kulturprogramm

Das Programm dient der Förderung deutsch-russischer Wirtschaftskooperationen und unterstützt Sie beim Auf- und Ausbau Ihrer Geschäftstätigkeit in Russland.

Lernziele:
  • Sie knüpfen Wirtschaftskontakte zu russischen Unternehmen, Entscheidungsträgern, zu Verwaltung, Kammern und Verbänden.
  • Sie besuchen russische Unternehmen und lernen dabei deren Geschäftspraxis kennen.
  • Sie erhöhen Ihre interkulturellen Kompetenzen durch Training vor Ort.
Qualifikation/ Bescheinigung:
  • GIZ-Zertifikat für das Vorbereitungsseminar in Bonn
  • Zertifikat einer russischen Region (Fortbildungsort)
Voraussetzung:

Das Fortbildungsprogramm richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und Verbänden, die für den russischen Markt zuständig sind. Voraussetzung sind Englisch- und/oder Russischkenntnisse.

Deutsche Unternehmen – kleine, mittlere oder große – aus allen Branchen und Bundesländern sehen in der Fortbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Chance, Kompetenzträger für das Russlandgeschäft zu gewinnen.

Sie sind daran interessiert, die wirtschaftlichen Aktivitäten ihrer Firma auf dem russischen Markt auf- oder auszubauen und/oder Geschäftsbeziehungen zu russischen Firmen zu entwickeln.

Finanzielle Förderung:

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziert das Programm in Deutschland.

Der zweiwöchige Russlandaufenthalt findet auf Einladung der Russischen Regierung statt, die die Kosten für Fortbildung, programmbedingte Transfers, Visum, Tagegeld und Unterkunft vor Ort übernimmt.

Kosten:

Bei erfolgreicher Bewerbung besteht die Verpflichtung zur Teilnahme am Vorbereitungsseminar in Bonn.

Die Teilnehmer tragen die Kosten für die Tagungspauschale von 196 Euro zzgl. MwSt

Vergütung:

keine

Bewerbungsfrist:

4 Wochen vor Programmbeginn

Links zum Programm:
Kontaktperson:

Herr Ronald Schulz
Tel.: 0228 4460 1219
E-Mail: ronald.schulz@giz.de

Anbieter:

Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Tel.: 0228 4460 0
E-Mail: info@giz.de
Webseite: www.giz.de

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ): Innovativer Partner für globale Zukunftsfragen. Eine ausgewiesene Regionalexpertise, hohe Fachkompetenz und praxiserprobtes Managementwissen bilden das Rückgrat des umfassenden Leistungsangebots der GIZ. Als deutsches Bundesunternehmen bietet die GIZ ihren Auftraggebern funktionsfähige, nachhaltige und wirksame Lösungen für politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungsprozesse. Die GIZ ist in mehr als 130 Ländern weltweit aktiv, in Deutschland ist das Unternehmen in nahezu allen Bundesländern präsent. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Bonn und Eschborn.